Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemein

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) betreffen sowohl die Konzeption und Durchführung von Personal Fitness Training als auch die Fitnesskurse.

II. Sporttauglichkeit

Jeder Kunde / Teilnehmer nimmt an allen Trainings freiwillig und auf eigene Verantwortung teil und ist körperlich und geistig gesund. Sollte der Kunde / Teilnehmer in seiner Sporttauglichkeit eingeschränkt sein, wird er das Training selbstständig beenden. Die Trainerin ist berechtigt, bei entsprechenden Anzeichen das Training sofort abzubrechen und vom Kunden / Teilnehmer ein ärztliches Attest zu verlangen.

III. Personal Training

  1. Vor der ersten Trainingseinheit findet ein ausführliches Gespräch zwischen Kunde und Trainerin statt, zugleich wird in einem Check-up die körperliche Ausgangsbasis ermittelt, welche die Grundlage für die Erstellung des Trainingskonzepts bildet. Der Kunde weist die Fitnesstrainerin dabei auf alle gesundheitlichen Einschränkungen hin und ist sich bewusst, dass falsche Angaben ein Ende der Zusammenarbeit bedeuten.
  2. Die Fitnesstrainerin erstellt für den Kunden ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Trainingskonzept, das den allgemein anerkannten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht und verpflichtet sich, das Programm sogfältig, gewissenhaft und unter Bercksichtigung der individuellen Belange des Kunden zu planen und durchzuführen.
  3. Eine Personal Trainingseinheit dauert zwischen 50 und 60 Minuten, je nach Trainingsinhalt und Kondition des Kunden / Teilnehmers. Eine abweichende Dauer kann individuell vereinbart werden.
  4. Termin und Ort der Personal Trainingseinheit werden im Vorfeld vereinbart. Die ausgemachten Termine sind verbindlich und können bis spätestens 12 Stunden vor dem Trainingstermin abgesagt oder verschoben werden. Sagt der Kunde den Termin später oder gar nicht ab, wird die Einheit wie vereinbart verrechnet.
  5. Der Preis fü die Personal Trainingseinheiten kann je nach Anforderung und Aufwand variieren. Er wird in der Trainingsvereinbarung festgehalten und ist bindend. Die Erstberatung und der Check-up sind kostenlos.
  6. Sonstige für die Durchführung einer Trainingseinheit entstehende Kosten wie Eintrittsgelder, Übernachtungen und Spesen sind nicht im Trainingsentgelt enthalten und werden vom Kunden gesondert vergütet.
  7. Anfahrtskosten sind bis einschlielich 20 km im Trainingsentgelt enthalten. Ab dem 21. Kilometer wird ein zusätzliches Entgelt in Höhe einer Kilometerpauschale von 42 Cent pro gefahrenem Kilometer berechnet.
  8. Trainingspakete von bis zu 10 Einheiten werden sofort nach der Unterfertigung der Trainingsvereinbarung fällig. Bei der Buchung von mehr als 10 Trainingseinheiten kann eine Ratenzahlung oder ein monatliches Package vereinbart werden.
  9. Das in der Rechnung ausgewiesene Entgelt ist ohne Abzüge spätestens innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt der Rechnung fällig. Solange der Kunde mit der Zahlung in Verzug ist, besteht kein Anspruch auf weitere Trainingseinheiten.
  10. Die Trainingsvereinbarung kann mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden, wenn ein ärztliches Attest den Kunden an der Durchführung eines Trainings hindert. In diesem Fall werden auch bereits bezahlte, aber nicht durchgeführte Personal Trainingseinheiten zurückbezahlt.
  11. Bezahlte Personal Trainingseinheiten können beliebig eingelöst werden und verfallen nicht.

IV. Fitnesskurse

  1. Die Teilnahme an Fitnesskursen erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr und eigenverantwortlich. Der Teilnehmer versichert, dass er in guter physischer und psychischer Verfassung ist und keine der folgenden Kontraindikationen hat: akute Entzündungen (z.B. Gelenke, Muskeln…), Frakturen, akute Bandscheibenvorfälle, Osteoporose, Tumore, frische OP, Schwangerschaft. Bei plötzlichen Befindlichkeitsänderungen wie Übelkeit, Schwindel oder Schmerzen jeglicher Art gibt er dies sofort bekannt oder bricht gegebenenfalls eigenverantwortlich das Training ab.
  2. Bei einem Unfall kann auf keinen Fall die Trainerin verantwortlich gemacht werden.
  3. Vor dem ersten Training findet ein Gespräch mit dem Teilnehmer statt, bei dem gemeinsam das passende Trainingspaket ausgewählt wird.
  4. Die Trainingsvereinbarung ist ab dem Unterfertigungsdatum gültig und wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Der vereinbarte Beitrag wird immer am 1. eines jeden Monats von einem vom Kunden bekannt gegebenen Konto abgebucht. Der erste Monatsbeitrag ist mit dem Datum der Unterzeichnung der Trainingsvereinbarung fällig. Bei Trainingsvereinbarungen, die nach dem 15. eines Monats abgeschlossen werden, wird für dieses Monat nur noch der halbe Trainingsbeitrag fällig.
  5. Es gibt keine Vertragsbindung. Die Trainingsvereinbarung kann zum Ende eines jeden Monats ohne Angabe von Gründen aufgelöst oder geändert werden. Kündigungen oder Änderungen müssen bis eine Woche vor Monatsende bekannt gegeben werden, damit die Lastschriftabbuchung fristgerecht gelöscht werden kann. Bereits abgebuchte Kursgebühren werden nicht zurück erstattet.
  6. Das Vertragsverhltnis kann von der Fitnesstrainerin mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden, wenn der Benutzer mit der Zahlung des Beitrages zumindest 14 Tage in Verzug ist, eine strafbare Handlung im Studio begangen, Weisungen nicht befolgt hat oder Sachschäden durch den Nutzer verursacht wurden.
  7. Die Teilnehmerzahl für die Fitnesskurse ist begrenzt. Ein Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Ist ein Kurs ausgebucht, hat der Kunde kein Anrecht auf eine Teilnahme.
  8. Gebuchte Kurse können bis spätestens 6 Stunden vor Kursbeginn kostenlos abgesagt bzw. verschoben werden. Bleibt der Kunde unentschuldigt einem gebuchten Kurs fern, gilt dieser als absolviert und kann nicht nachgeholt werden.
  9. Gebuchte Kurse können innerhalb eines Monats beliebig angeordnet, verschoben und kombiniert werden. Nicht aufgebrauchte Kurse können allerdings nicht in den nächsten Monat übernommen werden, sie verfallen am Ende eines Monats.
  10. Die Trainerin behält sich Änderungen im Kursplan vor und kann nach Vorankündigung Kurse ausfallen lassen. An Feiertagen, zwischen 24. Dezember und 1. Januar sowie im gesamten August finden keine Fitnesskurse statt. Im August werden keine Kursgebühren fällig.

V. Freies Training

  1. Kunden können eine Chip-Karte erhalten, mit der sie das Studio und die Geräte selbstständig für ihr Training nutzen können.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, sich an die Vorgaben der Trainerin zu halten und den Trainingsraum ordnungsgemäß zu benützen. Bei Nicht-Einhaltung der geltenden Trainingsregeln wird die Trainingsvereinbarung mit sofortiger Wirkung aufgelöst und der Kunde ist verpflichte, die Chipkarte binnen 24 Stunden zurück zu geben. Allfällige Kosten aufgrund von Schäden oder nicht ordnungsgemäßer Verwendung von Trainingsgeräten sind vom Kunden zu zahlen. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurück erstattet.
  3. Der Kunde ist sich bewusst, dass Trainingsübungen, die nicht korrekt ausgeführt werden, körperliche Schädigungen verursachen können. Training ohne Betreuung ist erst erlaubt, wenn die Ausführungen der im Trainingsplan festgelegten Übungen korrekt beherrscht werden. Die Trainerin übernimmt keine Verantwortung für selbstständig falsch ausgeführte oder nicht im Trainingsplan enthaltene, eigene Übungen.
  4. Das Betreten des Trainingsraumes ist nur mit sauberen Trainingsschuhen gestattet. Schuhe, die bereits im Freien getragen wurden, sind nicht erlaubt.

VI. Haftung

Die Fitnesstrainerin haftet nicht für Schäden, die durch Kooperationspartner wie z. B. medizinische Einrichtungen, Sportfachgeschäfte und Fitnessstudios entstehen. Die Fitnesstrainerin übernimmt keine Haftung für eventuelle Personen- oder Sachschäden, es sei denn, sie begründen sich auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Terminanfrage

Ich freue mich, dich kennen zu lernen. Schreib mir einfach eine Nachricht und ich melde mich umgehend bei dir.