EMS – hocheffektives Ganzkörpertraining

Das EMS (Elektro-Muskel-Stimulation) Training kommt ursprünglich aus der Physiotherapie. Bereits bei geringem Zeitaufwand lassen sich damit viele Trainingsziele erreichen. Mittels Elektroden werden  sowohl alle großen Muskelgruppen als auch die selbst willentlich nicht ansteuerbaren, tiefliegenderen Muskeln aktiviert und trainiert. Besonders geeignet ist EMS Training für alle, die ihren Körper formen, abnehmen, Rückenschmerzen besiegen, den Beckenboden stärken oder in ihrer Sportart leistungsfähiger werden möchten.

Effekte von EMS Training

Es gibt zahlreiche Studien, die die Wirkung von EMS Training untersucht haben. Folgendes wurde wissenschaftlich nachgewiesen:

  • bis zu 4% weniger Körperfett nach 6 Wochen
  • 1,5 cm schmalere Taille (Frauen) nach 6 Wochen
  • 2,3 cm weniger Bauch (Männer) nach 6 Wochen
  • Weniger Rückenschmerzen bereits nach 2 Wochen
  • Stärkerer Beckenboden bereits nach 6 Wochen

Meine EMS Trainingsangebote für dich

Figur formen

Mit EMS Training den Körper straffen, Muskeln aufbauen und gleichzeitig Körperfett reduzieren.

Stoffwechseltraining

Speziell abegestimmtes EMS Training zündet den Stoffwechsel-Turbo und verbrennt ordentlich Kalorien.

Rückenschmerzen ade

Gezieltes EMS Training hilft nachweislich dabei, Rückenbeschwerden deutlich zu reduzieren.

Starker Beckenboden

EMS Training wirkt gezielt auf die tiefe Muskulatur und macht den Beckenboden stark wie nie zuvor.

Muskelentspannung

EMS Training kann auch eingesetzt werden, um einzelne, harte Muskeln oder den ganzen Körper zu entspannen.

Leistungssteigerung

Viele Profisportler nutzen EMS Training um schneller, stabiler und leistungsfähiger zu werden.

Fragen zum EMS Training

EMS Training wirkt sehr intensiv auf die Muskulatur. Der Reiz für den Muskel kommt allerdings über den Strom und nicht wie sonst über das Gehirn. Dadurch spüren wir die Muskelermüdung nicht so wie bei einem gewöhnlichen Krafttraining. Nach 20 Minuten ist der Muskel k.o. Außerdem haben wissenschaftliche Studien gezeigt, dass ein längeres Training keinen zusätzlichen Effekt bringen würde.

Beim EMS Training wird der Muskel sehr stark beansprucht, oft ohne dass wir es bemerken. Eine Einheit pro Woche ist deshalb ausreichend. Im Gegensatz zu herkömmlichem Krafttraining beträgt die Erholungszeit für die Muskulatur bis zu 4 Tage. Bei häufigerem EMS Training würde es zu einem Übertraining und im schlimmsten Fall sogar zu körperlichen Schäden kommen.

Beim EMS Training ist es wichtig, dass der Strom gut zu deinen Muskeln geleitet wird. Spezielle EMS Kleidung sorgt dafür. Auch wenn sie so ausschaut wie Skiunterwäsche ist sie genau das Gegenteil. Während Skiunterwäsche dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit von deiner Haut weggeleitet wird, ist es das Ziel der EMS Kleidung, die Feuchtigkeit an deinem Körper zu halten.

Bei mir kannst du übrigens deine eigene EMS Kleidung erwerben oder dir für’s Training eine ausleihen.

Prinzipiell ist EMS Training für jeden gesunden Menschen geeignet. Grundsätzlich gilt: Wenn Elektrotherapie und moderates Krafttraining von ärztlicher Seite zugelassen sind, ist auch EMS Training möglich. Bevor wir mit dem Training starten, gehen wir alle möglichen Kontraindikationen genau durch und besprechen, ob das Training für dich geeignet ist.

Eigentlich brauchst du für das Training nichts mitbringen (außer deine eigene EMS Kleidung, wenn du hast). Damit das Training effektiv ist, solltest du 30 min. vorher ca. 0,5 Liter Wasser trinken und 2 Stunden vorher etwas Kohlenhydrate zu dir nehmen.

Deine letzte intensive Trainingseinheit sollte mindestens 24 Stunden zurück liegen. Und nach dem EMS Training ist es sinnvoll, dir etwas Ruhe zu gönnen. Saunabesuche im Anschluss an das Training sind unbedingt zu unterlassen. Auch mit intensiven Sporteinheiten solltest du mindestens 4 Tage abwarten, leichtes Training ist aber nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.

Genaue Infos bekommst du von mir.

Direkte Frage stellen